Geschichte

Step-Tec AG entwickelt und produziert seit 1995 Motorspindeln für die Bereiche Formenbau, Produktion und Aeropspace. Diese Präzisionsspindeln verrichten zuverlässige Zerspanungsarbeit in Bearbeitungszentren führender Maschinenhersteller weltweit.

banner_history_steptec

Der Name Step-Tec dieser schnell gewachsenen Firma wurde seinerzeit von den beiden Firmengründern, welche bereits im Spindelbau tätig waren, verliehen.
Damals, in 1995 begannen sie in ihrer Privatwerkstatt, die schnell für den Spindelbau umfunktioniert wurde, mit einer Hand voll Leuten Motorspindeln zu produzieren.

Hochgeschwindigkeitsbearbeitung wurde in den 90er Jahren zum Inbegriff um die Produktivität zu steigern, dessen Herausforderung die damalige Mikron Maschinenfabrik annahm und sich schon bald als führender Schweizer Werkzeugmaschinenhersteller, heute unter GF Machining Solutions bekannt, etablierte.

Dank dem stetig steigenden Bedarf an Frässpindeln und den bereits vorhanden Beziehungen der Firmengründer mit eben diesem Werkzeugmaschinenhersteller, investierten sie all ihr Fachwissen und Fähigkeiten in die Entwicklung und Bau einer Hochgeschwindigkeits-Frässpindel, welche genau den Bedürfnissen von Mikron entsprach um ihre neuen Formenbaufräsmaschinen mit einer robusten Spindel auszurüsten.

Diese HVC140 Motorspindel in den Mikron Hochgeschwindigkeits-Fräsmaschinen war der Renner schlechthin und bis heute wurden über 3700 Stück allein von diesem Typ gebaut. Seit sich Mikron zum Hauptabnehmer unserer verschiedenen Motorspindeln wandelte, wurde Step-Tec im Jahre 2002 von der AgieCharmilles Gruppe übernommen.

Im Jahre 2000 konnte Step-Tec im schweizerischen Luterbach eine modernes grosszügiges Gebäude beziehen wo sie noch heute ansässig ist. Über die Jahre wuchs Step-Tec bis zu einer hundert köpfigen Belegschaft mit einem Umsatz von knapp 35 Mio. SFR. Bis Ende 2014 haben wir total rund 21,000 neue Motorspindeln gebaut.