Automation leicht gemacht: Der System 3R WorkPal 1 Palettenwechsler erobert auf dem Stand von GF Machining Solutions auf der EMO Hannover 2017 die Bühne

19.09.2017 15:17

Egal ob beim Fräsen, beim Drahterodieren oder bei Laser- und Schleifarbeiten: Mit dem System 3R WorkPal 1 (WP1) von GF Machining Solutions wird der Palettenwechsel zum Kinderspiel. GF Machining Solutions zeigt diese extrem kompakte Palettenwechslerlösung mit einer AgieCharmilles CUT 2000 X Drahterosionsmaschine in Halle 27, Stand B24 auf der EMO 2017, die vom 18.–23. September in Hannover stattfindet.

„Automation leicht gemacht“ ist das Stichwort für den System 3R WP1. Er wurde für die Automation des Palettenwechsels in Spannfuttern bei Fräsmaschinen, Draht- und Senkerosionsmaschinen sowie Laser- und Schleifmaschinen konzipiert. Der System 3R WP1 steigert die Kapazitäten und Produktivität von Herstellern und sorgt so für eine nachhaltige Steigerung der Rentabilität – ohne dass kostspielige Anpassungen an Maschinen nötig sind. Die einfach zu bedienende Tür dieser Lösung ermöglicht die maximale Zugänglichkeit zu den Magazinen; dies erleichtert nachhaltig das Rüsten und Entladen von Paletten.

Der WP1 kann mit einer Vielzahl von Bearbeitungssystemen eingesetzt werden, egal ob aus der System 3R-Reihe oder von Drittanbietern: Macro 54 und 70 (24 oder 60 Positionen), Macro mit Chip Guard (24 Positionen), GPS 70 (24 oder 60 Positionen), GPS 120 (20 Positionen), Macro Ø116 (20 Positionen), MacroMagnum (12 Positionen), GPS 240 (sieben Positionen) und Dynafix (fünf Positionen). Beim Drahterodieren sind die System 3R Macro- (12 Positionen) oder MacroTwin- (vier Positionen) Tisch-Spannfutter mit dem System 3R WP1 kompatibel. Beim Drahterodieren mit der B-Achse können die Macro 54 und Macro 70 (12, 24 oder 40 Positionen) verwendet werden. Der WP1 bewältigt Werkstücke mit einem Gewicht von bis zu 50 kg.

Die benutzerfreundliche System 3R WorkShopManager (WSM)- Zellenmanagement-Software trägt ebenfalls dazu bei, die Autonomie zu erhöhen. Mit System 3R WSM können die erforderlichen Daten schnell und strukturiert eingegeben werden. Der Maschinenbediener erlangt dadurch jederzeit schnell einen genauen Überblick über die komplette Prozesskette. Die Flexibilität wird gesteigert, da die Reihenfolge der Bearbeitungsprioritäten jederzeit angepasst werden kann. Darüber hinaus erleichtert WSM die sichere Vorbereitung der automatisierten Zellen. Das Risiko menschlicher Fehler wird dadurch verringert und die Prozesssicherheit gesteigert.

Der System 3R WP1 wird durch eine breite Palette an Zubehör unterstützt, einschließlich einer eingebauten Beleuchtung, integrierten Trockenstation mit oder ohne Thermostat, einem Identifizierungssystem mit oder ohne automatischem Zellenscan, einem Zellen-PC mit WorkShopManager-Software, einer in den Palettenwechslerarm eingebauten Luftversorgung für das Tisch-Spannfutter, einer Trockenstation, einer Spanschütze für Macro-Paletten sowie Codeträgern.

media-release-1Der System 3R WorkPal 1 (WP1) von GF Machining Solutions automatisiert den Palettenwechsel an Spannfuttern von Fräs-, Drahterosions-, Senkerosions-, Laser- und Schleifmaschinen. Er wird gemeinsam mit der AgieCharmilles CUT 2000 X Drahterosionslösung von GF Machining Solutions anlässlich der EMO Hannover 2017 präsentiert.
Zurück

Weitere Informationen:

Sophie Petersen

Sophie Petersen
Media Relations Manager
GF Machining Solutions Management SA
Ipsachstrasse 16
2560 Nidau
Schweiz

  • Google Maps
  • +41 32 366 10 45
  • +41 76 824 81 65
  • Fax: +41 32 366 19 20
sophie dot petersen #at# georgfischer dot com

Über GF Machining Solutions