Mini

"Bis heute ist das Mini-System das vermutlich am meisten verbreitete Referenzsystem der Welt."

Mini-introduction-german

… verkürzt die Rüstzeiten
… ermöglicht eine schnelle und präzise Einspannung.
… ist für automatische Wechsel mit dem Automationsprogramm von System 3R vorbereitet.

Die Urmutter der Referenzsysteme! Die Markteinführung des Mini- Systems in den frühen 1970er Jahren schuf die Voraussetzungen für rationelle Elektrodenherstellung und Funkenerosion. Die Elektroden ließen sich jetzt auf preiswerten Haltern befestigt herstellen und das nachträgliche Einrichten der Elektroden in der Maschine wurde überflüssig. Das Mini-System bot die Präzision und Flexibilität, die in der praktischen funkenerosiven Bearbeitung bis dahin vermisst wurden.

Das Mini-System garantiert die schnelle und genaue Befestigung der Elektrodenhalter in hydraulischen Schnellspannfuttern. Die hohe Wechselgenauigkeit wird durch die beiden Kammern des Hydrauliksystems erreicht, die gleichförmig expandieren und eine symmetrische Schließkraft auf die feste Z-Referenz mit Winkelfixierung ausüben.

Das Mini-System ist ein sog. „Reversed Reference System“ (umgekehrtes Referenzsystem), wobei sich das Futter selbst dem Elektrodenhalter anpasst. Um den Genauigkeitsanforderungen zu genügen, müssen alle Elektrodenhalter exakt gleich sein, was Durchmesser, Rundheit, Geradheit und Härte betrifft. Bis heute ist das Mini-System das vermutlich am meisten verbreitete Referenzsystem der Welt.

  • Schließkraft – 4.000 N.